Spezialtiefbau für High-Tech-Unternehmen
Tunnelbau mit Spritzbetonsicherung

Für das Unternehmen Miltenyi-Biotec am Bockenberg in Bergisch Gladbach haben die Tiefbauer von Friedrich Wassermann ein im laufenden Betrieb befindliches Laborgebäude unterkellert. Die komplexe Spezialtiefbaumaßnahme erfolgte in Tunnelbauweise mit Unterfangung der vorhandenen Fundamente und der Bodenplatte.

Hierfür wurden im ersten Schritt drei Spritzbetongruben aus dem Erdgeschoss des Bestandsgebäudes in den leichten Felsboden bergmännisch abgeteuft, d.h. es wurden drei Schächte mit einer Tiefe von bis zu 6 m in dem leichten Felsboden mit Spritzbetonsicherung erstellt, um neue Tiefengründungen mittels Stahlbetonsäulen zu ermöglichen.

Danach wurde der eigentliche Tunnelquerschnitt durch die Herstellung der Wand- und Deckensicherungen mit Spritzbeton im sog. "Pilgerschrittverfahren" hergestellt. Die Maßnahme erfolgte in zwei versetzten Arbeitsebenen bei einer lichten Tunnelhöhe von über 5,00 m.

Projekt Spezialtiefbau für High-Tech-Unternehmen
Bauherr: Miltenyi Biotec GmbH, Bergisch Gladbach
Fakten: Durchführung sämtlicher Tunnelbauarbeiten einschließlich Spritzbetonsicherung
Lichter Tunnelraum 15,00x5,50x12,00m (BxHxT)
in Tunnelbauweise ca. 1500m³ Boden in leichtem bis mittelschweren Fels gelöst, gefördert und abgefahren
Ca. 220m² bewehrte Spritzbetonwände hergestellt, Höhe bis 5,50m, Wandstärke > 0,5 m
Ca. 200m² Deckensicherung durch bewehrte Spritzbetonausfachung zwischen lastenverteilenden Stahlkonstruktionen
Bauzeit: 20 Monate
Fertigstellung: Mai 2014