Sanierung und Neubau KidS
Alles neu für die Kinder- und jugendpädagogische Einrichtung der Stadt Köln in Köln-Brück

Am Standort Brücker Mauspfad 646 hat Friedrich Wassermann als Generalunternehmer die Kinder- und Jugendpädagogische Einrichtung der Stadt Köln (KidS) saniert und erweitert. Insgesamt errichtete die Bauunternehmung fünf Gebäude neu, vier Gebäude wurden komplett saniert und ein Gebäude aufgewertet.

Die insgesamt zehn Bestandsgebäude, die ab Ende der fünfziger Jahre auf dem rd. 56.000 qm großen Areal errichtet wurden, entsprachen in vielen Bereichen, zum Beispiel hinsichtlich der Anzahl der Kinderzimmer, der sanitären Anlagen, der Raumgrößen etc. bereits seit längerem nicht mehr den vorgegebenen Mindeststandards.

Deshalb wurden bisherige Gruppenhäuser (Haus 7,8,9) durch zeitgemäße und zukunftsorientierte Multifunktionshäuser ersetzt, welche ein inklusives Leben für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen ermöglichen. Ein bisheriges Gruppenhaus (Haus 6) wurde zu einem Familien-Apartmenthaus umgebaut und durch einen zweigeschossigen Kubus erweitert. Vier weitere Gruppenhäuser (Haus 1-4), deren Gebäudehüllen bereits 2012 energetisch saniert wurden, hat die Bauunternehmung im Innern optimiert und aufgewertet.

Rückgebaut wurde das Verwaltungsgebäude. An gleicher Stelle entstand ein Neubau mit Flächen für familiäre Hilfen und ein Therapiezentrum sowie für die Standortverwaltung mit Gemeinschaftsflächen, Besprechungsräumen und einem multifunktionalen Veranstaltungssaal.

Während der Bauarbeiten führte KidS seine Arbeit im Teilbetrieb fort.

Projekt Sanierung und Neubau KidS
Bauherr: Kinder- und Jugendpädagogische Einrichtung der Stadt Köln (KidS)
Architektur: HF HeuerFaust Architekten, Aachen
Generalunternehmer: Friedrich Wassermann GmbH & Co. KG
Projektsteuerung: Kempen Krause Ingenieure, Aachen
Fläche: 5 Neubauten, 4 Gebäudesanierungen, 1 Gebäudeerweiterung, Gesamt: 4.000 qm NGF Neubau, 1.700 qm NGF Sanierung
Bauzeit: September 2019 bis Februar 2021