Kanalbau in der Edith-Steinanlage in Bonn
Schachtbau und Erneuerung des Abwassersystems

In der Edith-Stein-Anlage in Bonn-Hardtberg, einer in den sechziger Jahren errichteten Wohnanlage, erneuert Friedrich Wassermann derzeit einen inzwischen in die Jahre gekommenen Abwasserkanal in offener Bauweise sowie Sinkkästen inklusive der Zuleitungen. Der zu erneuernde Kanal hat eine Länge von 40 Metern, davon 20 Meter DN300 und 20 Meter DN 400. Vor der Kanalsanierung werden zunächst mehrere Schächte neu gebaut. Eine Besonderheit bildet dabei der Neubau von Schacht S4, der an den Stauraumkanal SP 3200/3200 B angeschlossen wird.

Projekt Kanalbau in der Edith-Steinanlage in Bonn
Bauherr: Stadt Bonn
Fakten: Erneuerung diverser Schächte und Sinkkästen inkl. Leitungen, Erneuerung ca. 20 m Kanal DN 300, ca. 20 m Kanal DN 400, Besonderheit ist der Neubau von Schacht S4 mit Anschluss an den Stauraumkanal SP 3200/3200 B
Bauzeit: 10/2023 – 03/2024

Zurück