Umbau eines Einzelhandelsgebäudes in der Kölner City

An einer der am stärksten frequentierten Einkaufsmeilen der Kölner City revitalisiert die Bauunternehmung Friedrich Wassermann als Rohbauer und Teil-Generalunternehmer derzeit ein Bestandsgebäude. Die Fertigstellung des Einzelhandelsobjekts Schildergasse 111/Neumarkt 1 a ist bis Ende 2015 vorgesehen.

Den Umbau realisiert die Bauunternehmung Friedrich Wassermann im Auftrag des Bauherrn Alte Leipziger Lebensversicherung aG. Die Umbaupläne stammen aus der Feder von Lindener + Partner GmbH & Co.KG, Architekten und Ingenieure.

Die Baumaßnahme gestaltete sich von Anfang an als sehr komplex. Zum einen, weil massive Teilabbrüche erforderlich waren und zugleich große denkmalgeschützte Teilbereiche erhalten werden mussten. Außerdem waren spezielle Gründungsmaßnahmen erforderlich.

Zum anderen sind die Platzverhältnisse um das L-förmigen Gebäude mit je einer Fassade an der Schildergasse und zum Neumarkt ausgesprochen beengt bei gleichzeitig hoher Passantenfrequenz. So musste zum Beispiel der eingesetzte Turmdrehkran auf einem Portal positioniert werden, um die darunter liegende Fläche als Gehweg nutzen zu können.

tl_files/fw/inhalte/projekte/schildergasse-2015-2.jpg

Die Bruttogeschossfläche des Gebäudes, das nach zweieinhalb Jahren Bauzeit im Herbst 2015 fertiggestellt werden soll, beträgt rd. 3.900 Quadratmeter.

Daten:

  • Bauherr: Alte Leipziger Lebensversicherung aG
  • Rohbauer u. Teil-GU: Friedrich Wassermann GmbH & Co KG
  • Architektur: Lindener + Partner GmbH & Co.KG, Architekten und Ingenieure
  • Flächen: 3893 m² BGF, 13.729 m³ BRI
  • Bauzeit: 2,5 Jahre